Planung zweier Stadtteilrouten in Mainz

Fahrbahn mit beidseitigen Schutzstreifen, ohne Mittelmarkierung

Die PGV-Alrutz hat Planungen für die Einrichtung zweier Stadtteilradrouten in Mainz erstellt, die bis an die Innenstadt heranreichen. Für die Routen, die drei Stadtteile anbinden, wurden verschiedene Varianten der Führung geprüft. Diese Stadtteilrouten sollen mit vorwiegend einfachen und schnell umzusetzenden Maßnahmen für den Radverkehr ertüchtigt werden. Zum Einsatz vorgeschlagen werden aufgeweitete Radaufstellstreifen (ARAS), Schutzstreifen und Piktogrammketten.  Letztere werden in Mainz bereits verwendet und sollen nur dort eingesetzt werden, wo die Flächenverhältnisse regelkonforme Radverkehrsanlagen nicht zulassen. Hinzu kommen Vorschläge zur Ausweisung von Fahrradstraßen in ruhigen Erschließungsstraßen.

Die zwei Routen werden die bestehende Stadtteilradroute, die von Hechtsheim bis zum Grüngürtel der Innenstadt führt, ergänzen.