… und darüber hinaus

… und darüber hinaus

Bei neuen Aufgabenstellungen und besonderen Heraus­forderungen engagieren wir uns gerne. Wir sind offen für neue Vorgehensweisen und entwickeln unser Team dabei ständig weiter.
Fallweise erweitern wir unser Leistungsspektrum auch erfolgreich durch die Zusammenarbeit mit anderen Fachbüros.

 

Mitarbeit bei Regelwerken und Vorschriften

Seit vielen Jahren engagieren wir uns mit mehreren Mitarbeitern bei der ehrenamtlichen Arbeit der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e.V. (FGSV) und wirken bei der Erstellung neuer Regelwerke, der Entwicklung neuer Forschungsthemen und der Betreuung laufender Forschungsarbeiten mit. Für seine Tätigkeit wurde unserem Geschäftsführer Dankmar Alrutz im Jahr 2008 die Ehrennadel der FGSV überreicht.

Sehen Sie hierzu eine Auswahl an

 

Spezielle Aufgabenstellungen

Zahlreiche Aufgabenstellungen lassen sich nicht einfach mit standardisierten Vorgehensweisen erledigen. Sie erfordern neben einem breiten Erfahrungsschatz innovative Ideen und Mut zu neuen Arbeitsformen und Kooperationen. Eine kleine Auswahl solcher Projekte gibt einen Eindruck von der Themenvielfalt, die wir bearbeiten.

Sehen Sie sich hierzu ausgewählte Referenzen an

 

Synergien und fachliche Ergänzungen

Für zahlreiche Aufgabenstellungen können wir durch die Zusammenarbeit mit anderen Fachbüros die speziellen Anforderungen für die fach- und termingerechte Ausführung des Auftrages optimal erfüllen. Dabei haben wir je nach Aufgabenstellung gute Erfahrungen in der inhaltlichen und organisatorischen Federführung solcher Zusammenarbeiten, im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften oder auch als Unterauftragnehmer.

Für die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft (Arge) gibt es mehrere Gründe:

  • Bei Projekten mit erforderlicher hoher örtlicher Präsenz und größerer Entfernung zu unserem Bürostandort haben sich Zusammenarbeiten mit regional ansässigen Büros bewährt.
    Beispiele:
    Radverkehrskonzept Dresden: In Arge mit ISUP GmbH, Dresden (Federführung ISUP)
    Machbarkeitsstudie Radschnellwege Bonn: Unterauftrag an AB Stadtverkehr, Bonn.
  • Bei großen Projekten mit hohen Anforderungen bzgl. der zeitlichen Umsetzung kommen auch Zusammenarbeiten mit Büros der gleichen fachlichen Ausrichtung, oft aber mit ergänzenden inhaltlichen Schwerpunkten, in Betracht.
    Beispiele:
    Radverkehrsstrategie Baden-Württemberg: Arbeitsgemeinschaft mit plan&rat, Braunschweig (Federführung) und Inovaplan GmbH, Karlsruhe (Unterauftrag)
    Forschungsprojekt „Einfluss von Radverkehrsaufkommen und Radverkehrsinfrastruktur auf das Unfallgeschehen“ im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer im GDV: Arge zwischen PGV-Alrutz (Federführung) und TU Dresden
  • Besonders wichtig ist die Zusammenarbeit zur Erweiterung der Fachkompetenz bei Aufgaben mit speziellen Fragestellungen. Für zahlreiche Fachgebiete haben wir hier bewährte Partner.
    Beispiele:
    Vermessung für den Straßenentwurf: LTS Ingenieure, Hannover
    Entwurfs- und Ausführungsplanung: u.a. LTS Ingenieure und SHP Ingenieure GbR , beide Hannover
    Städtebaulicher Begleitplan: Stadtlandschaft, Hannover
    Design und Gestaltung: Medienteam Samieske und Designgruppe Gisela Sonderhüsken, beide Hannover
    Moderation: tollerort, Hamburg; plan&rat, Braunschweig
    Befragungen: Institut Wohnen und Umwelt (IWU), Darmstadt